Shooting in den Bergen

Bürgeralm, Sopran-Shooting im Schnee

Manchmal trifft man Menschen die einen einfach mal so über den Weg laufen. In unserem Falle folgte jemand unserem Aufruf für ein TFP Wintershooting im Schnee. Hier ergaben sich einmal zwei Probleme. Zum einen der mangel an Schnee, zum anderen das liebe Zeitproblem. Am Ende wurde das Shooting am ersten Jännerwochenende veranstaltet. Damit zumindest etwas weiß am Bild zu sehen war, entschied man sich für eine höher Gelegene Location. Der Bürgeralm nahe Aflenz. Wer den beschaulichen Ort nicht kennt, der möge die Gelegenheit ergreifen hier einmal im Sommer als auch Winter zu verweilen. Mit einem 2-er Sessellift kommt man komfortabel auf die etwa 1100 m hoch gelegene Alm. Nun gut, wahrlich winterlich wurde es auch hier nicht, aber es gab immerhin ein wenig mehr Schnee als im Tal. Glücklicherweise bescherte auch eine Warmfront mit etwa 8 Grad und viel Sonne, erträgliche Klimabedingungen.

Unser Model für den heutigen Tag trägt den Namen Marie-Luise und ist von Beruf eigentlich im Bereich Gesang, Musik und Theater zu Hause. Extra für dieses Shooting nahm Sie den weiten Weg von Wien in die Steiermark auf sich. Vollgepackt mit Kleidern, Visa-Utensilien, geballten Charm und Humor. Kurz die Situation besprochen, und schon saßen wir am Sessellift.

Am Berg

angekommen fanden wir eine der oben angesiedelten Hütten und begannen mit ein paar Portraitaufnahmen. In der Galerie können die Aufnahmen begutachtet werden. Unser Marie-Luise machte einen unglaublich guten Job, viel besser als der Photograph 😉

Mit einem gewinnenden Lächeln, perfekter Haltung und beeindruckender Disziplin kam ein Bild nach dem anderen zustande. Mal lustig, mal ernster, mal völlig abgedreht, beschwingt. Das zweite Set wurde auf einer Anhöhe mit Startrampe für Paragleiter erstellt. Im kurzen Kleid mit wagemutigen Sprüngen entstanden auch hier sehr gute Bilder die durchaus erzeugbar sind. In der Postbearbeitung wird der Steg aber wahrscheinlich einer passenden Schneetextur weichen müssen. Wir werden sehen wie das dann in der Umsetzung aussieht.

Nach einer etwas längeren Pause in einer der Almhütten, ging Ers weiter. In einem der leer stehenden Häuser erfolgt noch die finale Serie, die ebenfalls gut gelungen scheint. Das Feedback der bereits veröffentlichten Webgallerien war überwältigend. Wohl wegen der hervorragenden Arbeit unseres Models, zurecht und verdient wie wir meinen.

Post:

Wie immer folgt eine kurze Beschreibung der arbeiten in der Post. Im Grunde musste wirklich nicht viel gemacht werden. Es genügte die Kamerakalibrierung in LR zu aktivieren bzw. Ein paar kleine Anpassungen im Punkt Belichtung und Farben. Nicht wirklich dramatisch. In Photoshop wurden noch Hautbild und Augen korrigiert. As war es im Grunde dann auch schon. Mehr wurde nicht gemacht. Die Bilder seien aber prädestiniert für verschiedene Composings die bestimmt noch folgen werden. Mit der Zeit.

Zukünftiges:

Noch kurz ein Abriss über unsere Pläne für 2018. Abgesehen vom Vorsatz jedes Monat mind. 1 Shooting zu veranstalten, haben wir das Projekt „Vikings“ wieder reaktiviert. Ich hoffe das es dieses Jahr endlich damit klappt. Der Aufwand ist ja immens und kann Gott sei Dank auf mehrere Beteiligte verteilt werden. Wer Lust hat und aus dem Einzugsgebiet Steiermark kommt, ist gerne eingeladen Teil von diesem Projekt zu werden.

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Datenschutzbesdingungen werden akzeptiert